Sie befinden sich hier: Index / Neues / Aktuelles / 

Ein leuchtendes Vertrauen

19.12.2014

Abbildung einer Arbeit von Ono Ludwig 'Ein leuchtendes Vertrauen'

Vertrauen, so heißt es, ist der Stoff, der unsere Welt zusammenhält. Ohne Vertrauen würden keine Geschäfte zustande kommen, gäbe es keine Freundschaften und könnten wir nicht unsere erfolgreiche Arbeit leisten. Deshalb danken wir Ihnen sehr für Ihr Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit auch in diesem Jahr. Wir wünschen Ihnen frohe Fest und ein leuchtendes Vertrauen in das neue Jahr. Möge es für Sie ein glückliches, gesundes und gelingendes 2015 werden!

Insider Art e.V. hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet

17.12.2014

Abbildung des Logos der Charta der Vielfalt mit einem Schriftzug "unterzeichnet"

"Wir sind überzeugt: Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt hat eine positive Auswirkung auf die Gesellschaft in Deutschland." Mit diesem letzten Satz hat der Verein Insider Art e.V. die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Nun gehören wir zu 1950 Unterzeichnern, die sich selbst verpflichten, eine wertschätzende und vorurteilsfreie Organisationskultur zu leben.

Sichern Sie sich Ihre einzigartigen Weihnachtsgeschenke - Originale zu kleinen Preisen!

08.12.2014

Abbildung der Losnummer 22, Arbeit von Joachim Weiß, Venezia au Nuit

Unsere Kunstauktion geht in den Endspurt - jetzt wird öffentlich geboten. Sie geben ein Maximalgebot per Bieterformular ab, wir erhöhen jeweils in 20 Euro-Schritten. Der Zuschlag erfolgt zum möglichst niedrigsten Preis für Sie. Der erste Bieter startet mit dem angegebenen Startgebot. Die Anzahl der Gebote steht hinter dem aktuellen Gebot. Ende der Auktion ist Donnerstag, 11.12. um 12.00 Uhr. Das wird bis dahin hoffentlich noch sehr spannend werden!

Große Weihnachtsauktion – Ab jetzt kann geboten werden!

16.11.2014

32 Arbeiten versteigern wir bis zum Auktionsende am 11.12.2014. Alle Startgebote liegen mindestens ein Drittel unter dem regulären Preis für jeweils ein einzigartiges Original. Einige Künstler/innen spenden den Erlös zu 100% an den gemeinnützigen Verein Insider Art e.V. An einige geht ein von ihnen festgelegter Betrag, der weitere Gewinn als Spende an den Verein. Interessierte Käufer können sich ein vorgefertigtes Bieterformular auf ihren Rechner laden. Dort tragen Sie Ihre Favoriten ein und Ihr jeweiliges Höchstgebot. Anschließend senden Sie uns unterschrieben - am besten per E-Mail - Ihr verbindliches Angebot.

Des Rätsels Lösung und Glückwunsch den Gewinnern!

02.11.2014

Alejandra Rubies in der typischen Frida Kahlo-Haltung vor ihrem Atelier

„Inzwischen kann ich den Film rückwärts mitsprechen!!! (Und ich finde ihn immer noch gut!!!) Und hier kommen meine letzten Lösungsvorschläge. Gott sei Dank ist ja nun Einsendeschluss. Ich kann ja nur ganz schlecht aufgeben. Aber meine Wohnung sieht aus...(An der Kühlschranktür hängen Spinnweben und meine Herdplatten weisen Anzeichen von Flugrost auf...)“ Das war eines der schönsten und lustigsten Komplimente, die wir zu dem Film erhielten.

Kommen und gehen

30.10.2014

Bildbeschreibung: Künstlerische Verfremdung eines Frauengesichts mit dem Computer, Arbeit 1 von Ronny Sommerfeldt

Zur Zeit überarbeiten wir unsere Galerie und aktualisieren die Auftritte unserer Künstlerinnen und Künstler. Dabei gibt es Abschiede wie von Günter Sawall, der im Sommer verstarb. Es gibt Kreativpausen und vorübergehende Abmeldungen wie von Michaela Pietzrik oder andere Schwerpunkte im Schaffen wie bei Lizzy Andersson. Und es gibt einige neue Künstler, die wir Ihnen vorstellen.

"Künstler mit Behinderung fallen meistens durchs Raster"

14.10.2014

Genauer Blick auf die dreidimensionale, organische  Struktur einer Arbeit von Steffen Woischnik

"Einladen statt ausgrenzen, Barrieren wahrnehmen und gezielt abbauen – das möchte die Online-Galerie Insider Art." Nadine Lormis von REHACARE.de sprach mit Bea Gellhorn, der ersten Vorsitzenden von Insider Art e.V., über die Bedeutung von Kunst an sich und die öffentliche Wahrnehmung von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderung.

Freigabe des Films mit Gewinnspiel

01.09.2014

Eine Abbildung eines Tablets, der Hauptpreis unseres Gewinnspiels

Es ist soweit: der Film „Insider Art – Aus Liebe zur Kunst“ wird nun freigegeben und ist auf YouTube kostenfrei anzusehen. Diesen Schritt haben wir mit einem Gewinnspiel verbunden. Wer genau hinsieht, entdeckt in dem Film fünf Bilder, die Kunstgeschichte machten. Das sind Personen oder Werke, die es, nachgestellt und eingebaut, zu finden gilt.

Brainpainting: die Kunst im Kopf

01.08.2014

Die Arbeit 2 "Grau-Gelb"von Jürgen Thiele

Jürgen Thiele, der sich selbst Bildermacher nennt, arbeitet mit der Brainpaiting-Methode. Künstler wie er mit der Nervenkrankheit ALS können mit Hilfe einer Hirn-Computer-Schnittstelle allein per Gedankenkraft Kunstwerke erzeugen. Erfunden hat diese Methode der Künstler Adi Hoesle. Er sollte dem Künstlerkollegen Jörg Immendorff, der 1997 an ALS erkrankte, das Malen wieder ermöglichen. In der Endphase dieser Krankheit erfolgt eine fast vollständige Lähmung bei klarem Bewusstsein und Verstand.

Auch Insider Art ist ein Kulturgut

18.07.2014

Ein Frauengesicht liegt verträumt in einer surrealen Landschaft

Wir haben mitgemacht bei dem Wettbewerb "Zeig uns Dein Kulturgut" mit einer Arbeit von Michael Globisch, um darauf aufmerksam zu machen, dass auch Insider Art ein Kulturgut ist. Unter der "Kulturgutgalerie" von Staatlichen Fachingen finden Sie die eingereichten Kulturgüter – und auch unseren Beitrag . Aktuell liegen wir an vierter Stelle. Also bitte noch kräftig unterstützen und für Insider Art abstimmen.

Bittere Wirklichkeit

03.07.2014

Arbeit 01 von Michael Weber

Das aktive Schaffen von Kunst wird Menschen mit Behinderungen und sogar ausgebildeten Künstlern verwehrt. Das ist ein Skandal! Deshalb fordern wir seit Jahren in der Fortschreibung des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung die Aufnahme der Kunstschaffenden mit Behinderungen. Ihre Beiträge sind im Sinne der UN-Konvention wichtige künstlerische Beiträge zur Bereicherung unserer Gesellschaft. Dieser Bescheid belegt die bittere Wirklichkeit für tausende von Kunstschaffenden mit Behinderungen.

BMAS veröffentlicht Liste von Fragen und Antworten zur Teilhabe von Künstlerinnen und Künstlern mit Behinderungen

06.06.2014

Das Logo von einfach teilhaben

In Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen und Künstlern von Insider Art und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist eine FAQ-Liste erstmals behördenübergreifend erarbeitet und nun veröffentlicht worden, die wichtige sozialrechtliche Fragen für Kunstschaffende mit Behinderung gebündelt beantwortet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, diese Liste auf der Internetseite „einfach-teilhaben“ des BMAS zu bewerten, ob sie hilfreich ist oder was an Informationen noch fehlt.

Filmpremiere von "Insider Art - Aus Liebe zur Kunst"

04.06.2014

Die Podiumsrunde unscharf im Hintergrund, im Vordergrund ein Mikrofon.

Am Sonntag, den 01. Juni 2014 feierten wir in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung die öffentliche Filmpremiere mit zahlreichen Gästen und Mitwirkenden an dem Film. Nach der Aufführung des Films diskutierten Alejandra Rubies (Künstlerin), Elmar Strotmann (Filmemacher), Peter Lang (Kulturwissenschaftler und Kurator) und Bea Gellhorn (Produzentin) mit dem Moderator Stefan Gehrke und einem interessierten Publikum, das sich engagiert beteiligte, auf dem Podium die Frage "Wie kann die Kulturlandschaft inklusiv/er werden?".

Ein neues Künstlerprojekt engagiert sich für Insider Art

24.05.2014

Ein einsamer Holzstuhl steht vor einer leuchtend roten Wand.

Anna Maris und Michael Sagel sind beide Künstler unserer Online-Galerie und stellen hier ihre Werke als „Solisten“ aus. Sie sind eigenständige Künstler aus verschiedenen Städten und arbeiten mit einem völlig unterschiedlichen Ansatz – und doch hat sich hier ihr Weg gekreuzt. Sie haben Kontakt über uns aufgenommen und das kreative Feuerwerk beim Aufeinandertreffen von zwei Künstlern, die Schaffenslust haben, offen sind für etwas Neues und Mut haben, sich einzulassen, zündete sehr schnell. Dabei ist ein gemeinsames Künstlerprojekt entstanden.

Viel Neues im Kunstfrühling bei Insider Art

07.05.2014

Arbeit 3 von Sonja Dürscheid

Zu den Arbeitsfeldern der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin Sonja Dürscheid aus Hamburg gehören Videoinstallationen, zeitbezogene Medien und Film sowie Typografie und Grafik - und handgestickte Strichzeichnungen, die sie zeitaufwendig nach ihren eigenen Zeichnungen mit Garn nachstickt. "Dabei untersuche ich, was passiert wenn ich meine schnellen Strichzeichnungen zeitaufwendig mit Garn nachsticke und so der flüchtige Strich eine besondere Huldigung und Wertigkeit erfährt."

Ich bin, was ich hoffe. - Resonanz auf unseren Film

10.03.2014

Filmszene, auf der eine weibliche Hand zu sehen ist, die mit einem Pinsel auf eine gespannte Seide ihr Künstlersignet zeichnet.

Ein halbes Jahr nach dem Erscheinen des Films „Insider Art – Aus Liebe zur Kunst“ möchten wir Sie ein wenig an der Resonanz auf den Film teilhaben lassen. Mit der Produktion dieses Films ist es uns gelungen, dass wir Menschen mit Bildern erreichen, wofür Worte allein nicht ausreichen. Mit ihm können wir Menschen ansprechen und berühren, die bisher keine Vorstellung davon haben, mit welchen Schwierigkeiten Kunstschaffende mit Handicaps konfrontiert sind. Dieser Blick in den Lebens- und Arbeitsalltag hat viele Zuschauer bezaubert und für die dort entstehende Kunst begeistert.

Kunst ohne Behindertenbonus

20.01.2014

Eine dreidimensionale Arbeit, im Mittelpunkt ein Fantasiefossil im Strickgeflecht

Ein interessanter Artikel über Steffen Woischnik, Künstler unserer Online-Galerie, ist im Blog der Jugendcommunity von Aktion Mensch gepostet worden. Er eröffnet in dem Interview mit dem Künstler einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen seiner künstlerischen Arbeit, seiner alltäglichen Herausforderungen, seiner Vergangenheit und erzählt von seinen Plänen.

Frohe Feste und ein glückliches, gesundes neues Jahr!

20.12.2013

Abbildung der Arbeit "This was", die unscharf eine abendlich Schneelandschaft mit einem Sternenhimmel erkennen lässt.

Wir danken allen Mitstreitern, Künstlern, Geschäftspartnern und Freunden aufrichtig für Ihre Unterstützung und die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit auch im vergangenen Jahr und wir freuen uns auf ein neues, spannendes und bewegendes Jahr 2014 mit Ihnen. Bleiben Sie gesund und kreativ! Wir sind ab 6. Januar wieder für Sie da.

Eine große Idee geht auf Reisen

19.11.2013

Ausschnitt einer Fotoarbeit von Silja Korn, die eine grobkörnige, graue und pink- bis rotfarbene Oberflächenstruktur zeigt.

Am 06. Dezember um 12.45 Uhr wird die Ausstellung „Neugemalte Wirklichkeit 2.0“ in der Botschaft von Ungarn in Berlin Unter den Linden 76 von dem ungarischen Botschafter Dr. József Czukor feierlich eröffnet. Vertreten sind als deutscher Beitrag die beiden Künstlerinnen unserer Online-Galerie Silja Korn und Dr. Gertrud Kamper, die neben sechs ungarischen Künstlern mit und ohne Behinderungen dort bis 14. Dezember ihre Arbeiten ausstellen. Geschäftsführerin Bea Gellhorn wird eine Einführung zur Ausstellung halten.

Stellen Sie uns Ihre Fragen!

04.11.2013

Im Atelier einer Künstlerin, zahlreiche Arbeiten hängen mit Wäscheklammern auf einer Leine

Seit Jahren erfahren wir immer wieder von den zahlreichen Schwierigkeiten von Künstlerinnen und Künstlern mit Handicaps, die den Weg in die Selbstständigkeit als freischaffende Künstler suchen. Gerade vor dem Hintergrund komplizierter Versorgungskonstrukte und Erfahrungen von Ungleichbehandlung stehen die Kunstschaffenden, teils auch mit akademischer Ausbildung, vor vielen unbeantworteten Fragen und unkalkulierbaren existenziellen Risiken. Auf Grund einer Befragung von einigen Künstlerinnen und Künstler unserer Online-Galerie, die außerhalb von Werkstätten für behinderte Menschen oder anderen Einrichtungen selbstständig leben und künstlerisch arbeiten, ist es uns im letzten Herbst gelungen, einige drängende Fragen und Unklarheiten zu bündeln und auf politischer Ebene vorzutragen.

Inklusiv denken und handeln!

10.10.2013

Landstraße in mystisch blauer Nacht

Wir verstehen uns als Impulsgeber, Wegbereiter und Berater für eine inklusive Kulturlandschaft, die einlädt statt ausgrenzt, die Barrieren überwindet und Teilhabe für alle Menschen ermöglicht. Unser Credo heißt: Inklusiv denken und handeln! Zu diesem Zweck bieten wir verschiedene Dienstleistungen an. Dieses Angebot richtet sich an alle Kunst- und Kulturschaffenden, die das Bewusstsein und die Ansicht teilen, dass kulturelle Angebote inklusiver werden müssen. Denn Barrierefreiheit ist auch im Kulturbetrieb für 10% der Bevölkerung unerlässlich, für 30% notwendig und für 100% komfortabel.

IMPAQ Group läuft Halb-Marathon in London für Insider Art

01.10.2013

Läufergruppe kommt aus einem Tunnel wieder auf die sonnigen Straßen Londons

Am 6. Oktober startet die IMPAQ Group mit einem internationalen Unternehmensteam zum diesjährigen Halb-Marathon in London für Insider Art. Die Mitarbeiter und das Unternehmen wollen mit ihrem Einsatz dazu beitragen, das gesellschaftliche Bewusstsein für Barrierefreiheit zu erhöhen. Sie teilen mit uns die Überzeugung, „dass Chancengerechtigkeit und Teilhabe an dem gesellschaftlichen Leben von allen Menschen - unabhängig von körperlichen oder psychischen Einschränkungen - sichergestellt werden muss.“ Dafür haben sie monatelang trainiert und gehen jetzt kommenden Sonntag an den Start.

Ins Leben katapultiert

26.09.2013

Eine auf Karton aufgenähte Zeichnung eines Maulwurfs, den die Sonne mit ihren Strahlen kitzelt.

"Die Ausstellung brachte einen Wirbelwind in mein Leben und unterm Strich kann ich nun mein Studium beenden und vielleicht auch wieder mal eines Tages Rente und Behinderung hinter mir lassen. Die tollen Resonanzen geben mir viel Kraft und ich habe neue Freunde, mit denen sich wirklich etwas auf die Beine stellen lässt, dazugewonnen. Habe mich wieder ins Leben katapultiert..." Monika Schäfer musste 2011 wegen eines Burn-Outs ihr Studium der Pflege/Pflegeleitung aufgeben. Was blieb, war die Kunst. Außer malen und zeichnen ging nichts mehr.

Insider Art - Aus Liebe zur Kunst

15.08.2013

Titelbild des Films Insider Art

Bilder sagen mehr als tausend Worte... Deshalb freuen wir uns, heute das Erscheinen unseres fast 20-minütigen Kurzfilms anzukündigen, der ab sofort im Internet zu sehen ist. Wir wünschen uns, dass er viele Zuschauer berühren, begeistern und bewegen wird.

Der Teaser zum Film ist fertig!

23.07.2013

Blick durch die Kamera auf ein Pinselsortiment

Am 15. August ist es so weit – unser Film „Insider Art – Aus Liebe zur Kunst“ wird erscheinen. Vor genau einem Jahr im Juli 2012 gewann die Idee Form und wir beschlossen, diesen Film zu produzieren. Ein weiter Weg und voller unbekannter Herausforderungen. Wir mussten Menschen überzeugen, an dieses Projekt zu glauben, es mit uns zu produzieren und nicht zuletzt, dieses große Vorhaben mit zu finanzieren. Wir mussten mit dem dafür sehr kleinen Budget unglaublich jonglieren, wir reisten 2000 Kilometer durch ganz Deutschland – und wir haben viele neue, interessante Erfahrungen gemacht.

Die Kulturpolitik der Parteien auf dem Prüfstein

21.06.2013

Abbildung der Logos von Bündnis 90/Die Grünen, FDP, SPD, LINKE und CDU/CSU

Wahlprüfsteine nennt man die Antworten befragter Parteien auf Anfragen von Lobby-Organisationen und Interessenverbänden. Diese werden vor Wahlen oder anstehenden politischen Entscheidungen veröffentlicht und dienen den Wählern zur Orientierung. Auch Insider Art hat bei den Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und die LINKE nachgefragt: Wie wollen sie ihre zukünftige Kulturpolitik ausrichten? Wie sehen ihre konkreten Vorschläge und Ideen aus, um kulturelle Teilhabe zu stärken und Rahmenbedingungen für Kunst schaffende und an Kunst interessierten Menschen mit Handicaps offener und inklusiv zu gestalten?

Unterstützen Sie diese Petition!

30.05.2013

Links im Bild Constantin Grosch und rechts eine Hand an einem Geldautomaten mit dem Text: Sie haben mehr als 2600 Euro auf dem Konto. Das ist verboten, weil Sie schwerstbehindert sind. Ihr Staat.

"Wie viel Geld darf ich sparen?" Diese Frage werden sich wohl die wenigsten Menschen bisher gestellt haben. Warum auch? Für Menschen mit Behinderungen ist das anders. Wer trotz Behinderung erfolgreich einer Arbeit nachgeht und gar beruflich Karriere machen möchte, hat in Deutschland dazu eigentlich keinen Grund. Die Anstrengungen, die eine höher qualifizierte Berufsausbildung und Erwerbsarbeit mit sich bringen, zahlen sich selbst dann nicht aus, wenn der Karriereerfolg sich tatsächlich einstellt.

"Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist"

10.04.2013

Abbildung des vorgestellten Kataloges

Ein neuer Katalog zeigt den künstlerischen Weg von elf Künstlerinnen und Künstlern auf, die seit Jahren unter der Leitung von Nina Pfannenstiel in der Berliner Kunstwerkstatt Mosaik arbeiten. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, bedeutende nationale und internationale Preise sind Belege dieser erfolgreichen Zusammenarbeit. Unter den vorgestellten Künstlern finden sich u.a. Gabriele Beer, Stephan Cepanzic, Till Kalischer und Suzy van Zehlendorf, die auch in unserer Online-Galerie vertreten sind.

Deutsche Bank ruft Künstler und Kunstbegeisterte auf: Macht Kunst!

27.03.2013

Umrisse von Besuchern in einer Ausstellung

Vor der offiziellen Eröffnung der neuen KunstHalle in Berlin am 18. April 2013 lädt die Deutsche Bank Künstler und Kunstbegeisterte - egal ob Kunststudent, Hobbymaler oder Fotograf- ein, ihre Werke für 24 Stunden in der neuen KunstHalle Unter den Linden auszustellen. Wichtig ist lediglich, dass die Werke zu hängen sind, also Gemälde, Papierarbeiten oder Fotografien. Der Kurator, Galerist und Museumsmann René Block, der u.a. auch eine der bedeutendsten Fluxus-Sammlungen verantwortet, führt alle eingelieferten Arbeiten zu einer Wand füllenden Präsentation zusammen.

Film über Insider Art wird produziert!

01.03.2013

Abbildung von Fritz Bleichert in eine Arbeit vertieft

Der Verein Insider Art e.V. dankt allen Filmförderern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und mit ihren Beiträgen ein Gelingen möglich machen. In drei Monaten konnten wir 15.420 Euro sammeln. Das ist großartig und für uns ein sensationelles Ergebnis. Auch wenn wir unter den angestrebten Budgetvorstellungen liegen, werden wir diesen Film produzieren. Denn wir konnten auch für Sachspenden begeistern, wie beispielsweise Sprecherleistungen oder Finanzierung von Übernachtungen. Natürlich sind wir dankbar, um jeden weiteren Betrag...

Siehst du das Feuer dort im Dunkeln?

05.12.2012

Das Wort MUT versteckt sich fast zwischen den kräftigen bunten Farben und Formen, die es umgeben, es einkreisen - vielleicht auch schützen? Man entdeckt den MUT erst beim genaueren Hinsehen.

Aus den wunderbaren und unterschiedlichsten Einsendungen auf unsere Herbstausschreibung haben wir eine Mutmach-Wolke – eine "bolster cloud" - gestaltet als Turbo-Mutmacher an grauen Tagen! Die einzelnen Beiträge, darunter Gedichte, Texte, Gemälde, Zeichnungen, eine Collage und ein Video präsentieren wir Ihnen auf den nächsten Seiten. Die Einsendungen stammen bis auf zwei von Künstlerinnen und Künstlern der Online-Galerie.

Werden Sie Filmförderer und Teil einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte!

22.11.2012

Ausschnitt einer Filmklappe

Wir wollen einen Film über Insider Art produzieren - und jeder kann mithelfen, dass das gelingt. Crowdfunding nennt man heute, wenn viele Menschen gemeinsam ein Projekt unterstützen und finanzieren. Bei diesem Projekt sind unsere Unterstützer, sozusagen selbst, durch ihre Beteiligung in einen aktiven Prozess eingebunden. Sie erschaffen durch ihre Beiträge, zusammen mit den beteiligten Künstlern, einen kreativen Prozess, der Einfluss nimmt auf unsere Wahrnehmung, unsere Perspektive auf die Welt und Veränderungen anstoßen kann.

Arkadien – das Sehnsuchtsmotiv der Künstler

18.10.2012

Arbeit 3 von Oscar Torrenova Lopez

„Die Malerei ist mein Leben. Sie ist Medium, um in eine andere Welt zu springen und diese zu verstehen. In dieser Welt habe ich keine Angst - da spielt meine Behinderung keine Rolle. Denn das ist das, was ich bin, ein Künstler...“ Einer der vier neuen Künstler/innen in diesem Herbst ist der spanisch-stämmige Künstler Oscar Torrenova Lopez, der in Berlin lebt und arbeitet. Seine zarten, poetischen Pastellarbeiten laden ein, ihn auf seine imaginären Reisen in sein Sehnsuchtsland zu begleiten, in dem alles in Bewegung ist, fließend, angstfrei und ungehindert – in sein Arkadien.

Unser Herbstthema 2012: Mut

14.09.2012

Schriftzug Mut in pink

In unserer Herbstausschreibung geht es dieses Jahr um das Thema "Mut" - ein wunderbar verbindendes Thema zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen. Jeder ist herzlich eingeladen und wir hoffen auf viele kreative, Mut machende Beiträge. Erzählen, malen, schreiben, zeichnen Sie uns mutige Geschichten. Wann hatten Sie Mut? Was ist für Sie Mut? Wo brauchen wir Mut? Wann fehlt Ihnen der Mut? Unter allen Einsendungen werden fünf Gewinner per Los ermittelt. Sie erhalten jeweils einen großartigen Kunstband, der Sie für Ihren kreativen Beitrag - und letztendlich auch für Ihren Mut - auszeichnen soll.

Der Visionär Joseph Beuys

31.07.2012

Ein von Joseph Beuys gezeichneter Hut und darunter seine Unterschrift

Joseph Heinrich Beuys (1921 – 1986), einer der weltweit bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, war Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf – und ein Visionär. Nach Joseph Beuys Grundüberzeugung war und ist das Entscheidende zur Lösung des Miteinanders in einer Gesellschaft die Frage nach der Wertschätzung der Beiträge aller Mitglieder und ihrer Einbeziehung. Er forderte Bedingungen, unter denen die freie Entfaltung des Menschen uneingeschränkt möglich werden kann.

"Ich habe niemals meine Träume gemalt. Was ich dargestellt habe, war meine Realität." Frida Kahlo (1907-1954)

06.07.2012

Auf dem Selbstbildnis ist Frida Kahlos Körper in ein Stahlkorsett eingeschnürt, die Wirbelsäule offengelegt und die Haut über und über mit Nägeln bespickt. Ihr Gesichtsausdruck ist abwesend, der Körper geschunden, aber in einer aufrechten und starken Haltung.

Heute vor 105 Jahren, am 6. Juli 1907, wurde die wohl bekannteste behinderte Künstlerin geboren: die Mexikanerin Frida Kahlo. Dieser Ruhm ist ihren unverkennbaren, farbenprächtigen und intensiven Bildern zuzuschreiben. Aber die Einflüsse ihres Lebensschicksals auszublenden, würde ihrem künstlerischen Schaffen nicht gerecht. Denn losgelöst von den Leiden und Beeinträchtigungen, mit denen sie bis zu ihrem Tod zu kämpfen hatte, wäre ihre Kunst so wohl nicht denkbar. Und sie offenbart uns die Essenz von Leben und Vergänglichkeit, zu der ihr ihr Talent, aber auch ihr Leiden einen besonderen Zugang verschaffte.

Kann Kunst die Gegenwart, die Verhältnisse verändern?

24.05.2012

Arbeit 5 von Gertrud Kamper, WegVersteckt 4

Eine spannende Frage, die derzeit auffallend häufig gestellt wird, sei es in Hinblick auf die kommende documenta 13 in Kassel (9. Juni bis 16. September) oder auch zur aktuellen Kunst-Biennale (noch bis 1. Juli) in Berlin. Kommt es zu einer neuen Sinnsuche in der Kunst, nachdem die zeitgenössische Kunst als spekulatives Anlagemodell von Hedge-Fonds entdeckt und vereinnahmt wird, astronomische Preise auf den internationalen Auktionsmärkten erzielt und den Nimbus der Freiheit, der Unbestechlichkeit und des Wahren zunehmend zu verlieren scheint?

Ungebrochene Lust am Leben

24.04.2012

Arbeit 4 von Jacqueline Janke "Ganz entspannt"

Die Malerin Jaqueline Janke lebt und arbeitet in Hamburg. Sie malt, zeichnet, schreibt Bücher, liest Hörbücher ein, ist häufig Gast in Talkshows und der WDR strahlte Anfang 2012 ein faszinierendes Fernsehporträt in der Reihe „Menschen hautnah“ über sie aus. Ihre Biografie ist außergewöhnlich und wühlt auf, denn wie sie sagt: „Was mir passiert ist, kann schließlich jedem passieren.“ Und das kommt plötzlich ganz nah.

Ich umarmte die Kunst als meine Erlösung und Notwendigkeit.

16.03.2012

Abbildung der Arbeit 2 von Anna Maris

Der Frühling steht vor der Tür und endlich sind sie da – die ersten warmen Tage. Da diese Jahreszeit symbolisch für Neubeginn und Veränderung steht, eröffnen wir eine neue Rubrik "Künstlertexte". Den Anfang macht die Geschichte der Bildhauerin Johanna Schmidt, „Dieses eine Bild“, welche die Stigmatisierung von Künstlern, die sich immer wieder auch in schwierigen Lebensphasen befinden, ob behindert oder nicht behindert, eindringlich beschreibt.

Der Künstler Matt Lamb ist tot

21.02.2012

Porträt des Künstlers Matt Lamb vor einem seiner Kunstwerke

Soeben erreicht uns die traurige Nachricht, dass Matt Lamb, Maler, Friedensaktivist und Künstler unserer Online-Galerie, im Alter von 80 Jahren in seiner Heimatstadt Chicago (USA) vor drei Tagen, am 18. Februar, in einem Hospiz verstorben ist. Der Autodidakt Matt Lamb war international als Maler anerkannt, seine Werke sind weltweit in öffentlichen wie privaten Sammlungen zu sehen.

Blicke hinter die Fassaden

10.02.2012

Eine Frau versucht sich aus ihren Fesseln, die wie Binden aussehen, zu befreien. Arbeit 1 von Inga Scharf da Silva

In diesem Monat sind die Künstlerinnen stark vertreten: Wir stellen Ihnen die Skulpturen der Bildhauerin Johanna Schmidt vor, fünf neue Arbeiten von Michaela Pietrzik und drei neue Arbeiten von Inga Scharf da Silva. In Inga Scharf da Silvas Arbeiten finden wir eine mutige und offene Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich vor dem Hintergrund ihrer Autoimmunerkrankung. „Ausbruch“ ist nach jahrelanger Zwangsanpassung ein Ausbruch aus einer versteckten inneren Welt, eine Befreiung aus der verborgenen Anwesenheit der Belastung, die erlösende Sichtbarmachung ihrer ganzen Person.

Im Interview mit... Wolfgang Knapp

09.01.2012

Wolfgang Knapp am Wasser sitzend

Herzlich willkommen im neuen Jahr, in das wir gleich mit einem neuen Interview mit Wolfgang Knapp vom Institut für Kunst im Kontext an der Universität der Künste in Berlin starten. Er formuliert, was ihn an der Kunst abseits des Mainstreams neugierig macht und berührt. „Wenn jemand unorthodox arbeitet, wenn ich einen Eigensinn sehe, wenn jemand absurde Konstruktionen wagt. Kunst berührt, wenn sie einen Moment von Eigensinn, Ungeschütztheit und Selbstexponiertheit hat, ohne dass es inszeniert wird.“

Abbildung des Logos für das Bürgertelefon des BMAS Hier geht es direkt zur Daimler Kunst Sammlung und zur aktuellen Ausstellung Link zum Ratgeber für Menschen mit Behinderungen vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Wir machen Urlaub bis 12.01.2015.

Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.