Sie befinden sich hier: Index / Künstler/innen / Peinze, Mario / Künstler-Vita / 

Mario Peinze

Abbildung von Mario Peinze

Über die Kunst:
Keine Angabe

Lebensmotto:

Keine Angabe


Vita/Lebensstationen:

Geboren 1961 in Wiesbaden

Mario Peinze lebt seit 1984 in Berlin.
1984 – 1985 Studium Volkswirtschaftslehre
1985 – 1991 Studium Soziologie
1992 – 1994 Ausbildung zum Bürokaufmann
2000 Fortbildung zum Webdesigner
Seit 2002 verminderte Erwerbsfähigkeit auf unbestimmte Zeit

Seit Februar 2007 kontinuierliche Arbeit in den Ateliers der Kunstwerkstatt Sonnenuhr in den Gruppen Ahring und Jacobi.

Im Alter von 30 Jahren fing Mario Peinze zu malen an. Gefühlswelten und Ängste werden thematisiert. Er malt verzerrte Gesichter, Piranhas mit riesigen Zähnen, Schmetterlinge und Totenköpfe. Ihm ist es wichtig, Schöpfer starker emotionaler Bilder zu sein.
Gläsern sind die Zeichnungen. Gläsern die gebeugten Gestalten mit den großen Köpfen, körperlos die spinnenartigen Wesen, bösartig die beißenden Piranhas.
Flucht sieht man in den Bildern, Flucht und Tod. Schädel, die hervorschimmern wie erinnernde Zeichen. Dazwischen immer wieder weiche, zarte, verletzliche Wesen, embryonenhaft oder noch vor der Gestaltwerdung - im Äther schwebend.
Wenn Farbe dazu kommt, scheint es freundlicher zu werden in dieser Welt. Dann verschwindet die Dunkelheit hinter der tropischen Farbigkeit eines synthetischen Dschungels.
Aber Vorsicht, er kann giftig sein. (Text: Angelika Dubufe)

Anmerkung:
Alle Bildbeschreibungen sind nach Besprechungen mit dem Künstler entstanden. Begrifflichkeiten sind also keine freien Interpretationen, sondern von Mario Peinze so gewollt.


Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen:

1997 Tacheles Berlin, Gruppenausstellung bei Jean Claudes Pennes
1998 Galerie „endart“, Berlin, Gruppenausstellung bei Klaus Theuerkauf
1999 Kulturbrauerei, Berlin, Einzelausstellung bei Jean Claude Pennes
2001 9. Zehlendorfer Kunstmeile bei Rechtsanwalt Weitz, Berlin
2002 10. Zehlendorfer Kunstmeile bei Rechtsanwalt Scholz, Berlin
2007 „Flucht“ im Kunsthaus Tacheles Berlin
2008 „Das Herz ist ein wilder Garten“, Gruppenausstellung in der Galerie im Kontorhaus, Konsumverband e. G Berlin
2008 Einzelausstellung in der Kulturbrauerei Berlin
2008 „Mein Leben als Geschichte“ in der Galerie der Sonnenuhr e.V.

Arbeit 1 von Mario Peinze: Der Steinroller
Arbeit 2 von Mario Peinze: Ohne Titel
Arbeit 3 von Mario Peinze: Auf der Balz
Arbeit 4 von Mario Peinze: Der Quirl und der Lebensschwimmer
Arbeit 5 von Mario Peinze: Mehr Licht
Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.