Sie befinden sich hier: Index / Neues / Archiv / Archiv 2013 / 

Frohe Feste und ein glückliches, gesundes neues Jahr!

20.12.2013

Abbildung der Arbeit "This was", die unscharf eine abendlich Schneelandschaft mit einem Sternenhimmel erkennen lässt.

Wir danken allen Mitstreitern, Künstlern, Geschäftspartnern und Freunden aufrichtig für Ihre Unterstützung und die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit auch im vergangenen Jahr und wir freuen uns auf ein neues, spannendes und bewegendes Jahr 2014 mit Ihnen. Bleiben Sie gesund und kreativ! Wir sind ab 6. Januar wieder für Sie da.

Eine große Idee geht auf Reisen

19.11.2013

Ausschnitt einer Fotoarbeit von Silja Korn, die eine grobkörnige, graue und pink- bis rotfarbene Oberflächenstruktur zeigt.

Am 06. Dezember um 12.45 Uhr wird die Ausstellung „Neugemalte Wirklichkeit 2.0“ in der Botschaft von Ungarn in Berlin Unter den Linden 76 von dem ungarischen Botschafter Dr. József Czukor feierlich eröffnet. Vertreten sind als deutscher Beitrag die beiden Künstlerinnen unserer Online-Galerie Silja Korn und Dr. Gertrud Kamper, die neben sechs ungarischen Künstlern mit und ohne Behinderungen dort bis 14. Dezember ihre Arbeiten ausstellen. Geschäftsführerin Bea Gellhorn wird eine Einführung zur Ausstellung halten.

Stellen Sie uns Ihre Fragen!

04.11.2013

Im Atelier einer Künstlerin, zahlreiche Arbeiten hängen mit Wäscheklammern auf einer Leine

Seit Jahren erfahren wir immer wieder von den zahlreichen Schwierigkeiten von Künstlerinnen und Künstlern mit Handicaps, die den Weg in die Selbstständigkeit als freischaffende Künstler suchen. Gerade vor dem Hintergrund komplizierter Versorgungskonstrukte und Erfahrungen von Ungleichbehandlung stehen die Kunstschaffenden, teils auch mit akademischer Ausbildung, vor vielen unbeantworteten Fragen und unkalkulierbaren existenziellen Risiken. Auf Grund einer Befragung von einigen Künstlerinnen und Künstler unserer Online-Galerie, die außerhalb von Werkstätten für behinderte Menschen oder anderen Einrichtungen selbstständig leben und künstlerisch arbeiten, ist es uns im letzten Herbst gelungen, einige drängende Fragen und Unklarheiten zu bündeln und auf politischer Ebene vorzutragen.

Inklusiv denken und handeln!

10.10.2013

Landstraße in mystisch blauer Nacht

Wir verstehen uns als Impulsgeber, Wegbereiter und Berater für eine inklusive Kulturlandschaft, die einlädt statt ausgrenzt, die Barrieren überwindet und Teilhabe für alle Menschen ermöglicht. Unser Credo heißt: Inklusiv denken und handeln! Zu diesem Zweck bieten wir verschiedene Dienstleistungen an. Dieses Angebot richtet sich an alle Kunst- und Kulturschaffenden, die das Bewusstsein und die Ansicht teilen, dass kulturelle Angebote inklusiver werden müssen. Denn Barrierefreiheit ist auch im Kulturbetrieb für 10% der Bevölkerung unerlässlich, für 30% notwendig und für 100% komfortabel.

IMPAQ Group läuft Halb-Marathon in London für Insider Art

01.10.2013

Läufergruppe kommt aus einem Tunnel wieder auf die sonnigen Straßen Londons

Am 6. Oktober startet die IMPAQ Group mit einem internationalen Unternehmensteam zum diesjährigen Halb-Marathon in London für Insider Art. Die Mitarbeiter und das Unternehmen wollen mit ihrem Einsatz dazu beitragen, das gesellschaftliche Bewusstsein für Barrierefreiheit zu erhöhen. Sie teilen mit uns die Überzeugung, „dass Chancengerechtigkeit und Teilhabe an dem gesellschaftlichen Leben von allen Menschen - unabhängig von körperlichen oder psychischen Einschränkungen - sichergestellt werden muss.“ Dafür haben sie monatelang trainiert und gehen jetzt kommenden Sonntag an den Start.

Ins Leben katapultiert

26.09.2013

Eine auf Karton aufgenähte Zeichnung eines Maulwurfs, den die Sonne mit ihren Strahlen kitzelt.

"Die Ausstellung brachte einen Wirbelwind in mein Leben und unterm Strich kann ich nun mein Studium beenden und vielleicht auch wieder mal eines Tages Rente und Behinderung hinter mir lassen. Die tollen Resonanzen geben mir viel Kraft und ich habe neue Freunde, mit denen sich wirklich etwas auf die Beine stellen lässt, dazugewonnen. Habe mich wieder ins Leben katapultiert..." Monika Schäfer musste 2011 wegen eines Burn-Outs ihr Studium der Pflege/Pflegeleitung aufgeben. Was blieb, war die Kunst. Außer malen und zeichnen ging nichts mehr.

Insider Art - Aus Liebe zur Kunst

15.08.2013

Titelbild des Films Insider Art

Bilder sagen mehr als tausend Worte... Deshalb freuen wir uns, heute das Erscheinen unseres fast 20-minütigen Kurzfilms anzukündigen, der ab sofort im Internet zu sehen ist. Wir wünschen uns, dass er viele Zuschauer berühren, begeistern und bewegen wird.

Der Teaser zum Film ist fertig!

23.07.2013

Blick durch die Kamera auf ein Pinselsortiment

Am 15. August ist es so weit – unser Film „Insider Art – Aus Liebe zur Kunst“ wird erscheinen. Vor genau einem Jahr im Juli 2012 gewann die Idee Form und wir beschlossen, diesen Film zu produzieren. Ein weiter Weg und voller unbekannter Herausforderungen. Wir mussten Menschen überzeugen, an dieses Projekt zu glauben, es mit uns zu produzieren und nicht zuletzt, dieses große Vorhaben mit zu finanzieren. Wir mussten mit dem dafür sehr kleinen Budget unglaublich jonglieren, wir reisten 2000 Kilometer durch ganz Deutschland – und wir haben viele neue, interessante Erfahrungen gemacht.

Die Kulturpolitik der Parteien auf dem Prüfstein

21.06.2013

Abbildung der Logos von Bündnis 90/Die Grünen, FDP, SPD, LINKE und CDU/CSU

Wahlprüfsteine nennt man die Antworten befragter Parteien auf Anfragen von Lobby-Organisationen und Interessenverbänden. Diese werden vor Wahlen oder anstehenden politischen Entscheidungen veröffentlicht und dienen den Wählern zur Orientierung. Auch Insider Art hat bei den Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und die LINKE nachgefragt: Wie wollen sie ihre zukünftige Kulturpolitik ausrichten? Wie sehen ihre konkreten Vorschläge und Ideen aus, um kulturelle Teilhabe zu stärken und Rahmenbedingungen für Kunst schaffende und an Kunst interessierten Menschen mit Handicaps offener und inklusiv zu gestalten?

Unterstützen Sie diese Petition!

30.05.2013

Links im Bild Constantin Grosch und rechts eine Hand an einem Geldautomaten mit dem Text: Sie haben mehr als 2600 Euro auf dem Konto. Das ist verboten, weil Sie schwerstbehindert sind. Ihr Staat.

"Wie viel Geld darf ich sparen?" Diese Frage werden sich wohl die wenigsten Menschen bisher gestellt haben. Warum auch? Für Menschen mit Behinderungen ist das anders. Wer trotz Behinderung erfolgreich einer Arbeit nachgeht und gar beruflich Karriere machen möchte, hat in Deutschland dazu eigentlich keinen Grund. Die Anstrengungen, die eine höher qualifizierte Berufsausbildung und Erwerbsarbeit mit sich bringen, zahlen sich selbst dann nicht aus, wenn der Karriereerfolg sich tatsächlich einstellt.

"Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist"

10.04.2013

Abbildung des vorgestellten Kataloges

Ein neuer Katalog zeigt den künstlerischen Weg von elf Künstlerinnen und Künstlern auf, die seit Jahren unter der Leitung von Nina Pfannenstiel in der Berliner Kunstwerkstatt Mosaik arbeiten. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, bedeutende nationale und internationale Preise sind Belege dieser erfolgreichen Zusammenarbeit. Unter den vorgestellten Künstlern finden sich u.a. Gabriele Beer, Stephan Cepanzic, Till Kalischer und Suzy van Zehlendorf, die auch in unserer Online-Galerie vertreten sind.

Deutsche Bank ruft Künstler und Kunstbegeisterte auf: Macht Kunst!

27.03.2013

Umrisse von Besuchern in einer Ausstellung

Vor der offiziellen Eröffnung der neuen KunstHalle in Berlin am 18. April 2013 lädt die Deutsche Bank Künstler und Kunstbegeisterte - egal ob Kunststudent, Hobbymaler oder Fotograf- ein, ihre Werke für 24 Stunden in der neuen KunstHalle Unter den Linden auszustellen. Wichtig ist lediglich, dass die Werke zu hängen sind, also Gemälde, Papierarbeiten oder Fotografien. Der Kurator, Galerist und Museumsmann René Block, der u.a. auch eine der bedeutendsten Fluxus-Sammlungen verantwortet, führt alle eingelieferten Arbeiten zu einer Wand füllenden Präsentation zusammen.

Film über Insider Art wird produziert!

01.03.2013

Abbildung von Fritz Bleichert in eine Arbeit vertieft

Der Verein Insider Art e.V. dankt allen Filmförderern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben und mit ihren Beiträgen ein Gelingen möglich machen. In drei Monaten konnten wir 15.420 Euro sammeln. Das ist großartig und für uns ein sensationelles Ergebnis. Auch wenn wir unter den angestrebten Budgetvorstellungen liegen, werden wir diesen Film produzieren. Denn wir konnten auch für Sachspenden begeistern, wie beispielsweise Sprecherleistungen oder Finanzierung von Übernachtungen. Natürlich sind wir dankbar, um jeden weiteren Betrag...

Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.