Sie befinden sich hier: Index / Künstler/innen / Latif, Fakhara / Künstler-Vita / 

Fakhara Latif

Über die Kunst:

Mit meinen gemalten Bildern verarbeite ich überwiegend meine körperliche Erkrankung und mit den Fotografien versuche ich eine bunte Welt zu erschaffen. 

Lebensmotto:

Wenn ich die Kunst nicht hätte, würde ich den Schmerz nicht ertragen können.



Vita/Lebensstationen:

Geboren 1984 in Lahore, Pakistan

Ich leide an einer sehr seltenen und schmerzhaften Erkrankung der Wirbelsäule, die Sapondyloptose L5/S1 heißt. Mit fünfzehn Jahren habe ich diese Diagnose erhalten, ich sollte nach der riskanten Operation höchstens fünf Jahre laufen können. Mittlerweile ist der operative Eingriff fünfzehn Jahre her und ich kann den Alltag immer noch auf eigenen Beinen meistern. Allerdings muss ich lebenslang Opiate nehmen.

Spondyloptose ist ein fortgeschrittenes Wirbelgleiten, wobei der obere Teil der Wirbelsäule über dem darunterliegenden wegrutscht. Ich kenne leider niemanden, der diese Diagnose auch hat. 

Die Erkrankung hat mein inneres Bild verändert. Wenn ich die Kunst nicht hätte, würde ich den Schmerz nicht ertragen können.
Die Kunst zeigt die Entwicklung meiner Verzweiflung, aber auch die Entwicklung meiner Schönheit.
Mit dem Malen verarbeite ich meine Schmerzen und mit dem Fotografieren halte ich die Schönheit fest. 

2013 habe ich ein inklusives Projekt realisiert. Das Projekt „beautiful nuance“ war eine Modenschau mit gehandicapten und nicht gehandicapten Menschen. 

„Ich erhoffe mir von unserem Modenschauprojekt, dass sich die Zuschauer und vor allem die Modeindustrie mit Behinderung und Schönheit auseinandersetzen. Ich darf mich als Beeinträchtigte auch in Mode schön fühlen und sollte mich nicht extra auf lange Suche nach schöner Kleidung machen, nur weil ich ein Handicap habe. In der heutigen Zeit, darf sowohl zweckmäßige, als auch schöne Kleidung nicht weit auseinander liegen. Menschen mit einer Beeinträchtigung sind genau so hübsch und attraktiv und dürfen selbstbewusst Spaß an Mode habe wie Menschen ohne eine Beeinträchtigung."

Die Arbeit „Le Violon“ war bereits in vier Ausstellungen vertreten.

 

Arbeit 1 von Fakhara Latif : Le Violon
Arbeit 2 von Fakhara Latif: Ein Krug aus Gold
Arbeit 3 von Fakhara Latif: Ein Käfig im Grünen
Arbeit 4 von Fakhara Latif: Der goldene Baum
Arbeit 5 von Fakhara Latif: Ein Körper, eine Seele
Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.