Sie befinden sich hier: Index / Neues / Aktuelles / 

#Sich Selbst Bestimmen – Ein fotografisches Projekt für/von Menschen mit Behinderung

08.08.2016

Banner mit Aufschrift "Behindert ist kein Synonym für scheiße"

Name, Herkunft, blau oder rosa – sobald wir auf der Welt sind, wird durchkategorisiert. Es ist der permanente Versuch, die Welt zu sortieren. Aber sortieren, bedeutet gleichzeitig auch aussortieren. Wer nicht in eine vorgegebene Kategorie passt, fliegt raus.

Wie lebt es sich mit diesem Stempel? Was macht das mit dem Einzelnen? Und wer bestimmt eigentlich die Kategorien und deren Merkmale? Wie sehen die Einsortierten die Aussortierten und umgekehrt? – Auf diese interessanten philosophischen Fragen sucht das Fotoprojekt #Sich Selbst Bestimmen visuelle Antworten. 

Aber das Projekt will auch die Freude an der Fotografie fördern. Die Teilnehmenden sollen sich in Selbstporträts fotografisch für einen Augenblick festhalten – selbstbestimmt, selbstbewusst, selbsterklärend.

Die Fotos werden in einer selbstgestalteten Ausstellung präsentiert. #Sich Selbst Bestimmen ist durchgehender konzeptioneller Anspruch, deshalb werden der endgültige Ausstellungstitel, die Motivwahl oder der potentielle Aufnahme- und Ausstellungsort von den Projektteilnehmenden selbst bestimmt werden.

Das Projekt ist erstreckt sich über die zweite Hälfte des Jahres 2016 und richtet sich an kreative und kunstschaffende Menschen mit körperlicher, psychischer und geistiger Behinderung.

Angedacht sind wöchentliche (zunächst Kennenlern-) Treffen in der/im jeweiligen Behindertenwerkstatt, Verein oder private Treffpunkte. Dabei sollen die Erwartungen und Ansprüche der Teilnehmenden an das Projekt thematisiert und gesammelt werden. Im Anschluss sollen die fotografischen Kenntnisse abgeglichen, möglicherweise eine Einführung in den Umgang mit einer Kamera gegeben werden (Kameras werden auch gestellt). Danach wird dann schließlich das Format für die geplante Ausstellung erarbeitet. Der gesamte Projektverlauf wird fotojournalistisch und filmisch dokumentiert.

Als inhaltlicher Einstieg dient zunächst die Fotoserie „Finger Weg“ von Steven Solbrig, der verantwortlich für dieses Fotoprojekt ist. Diese Selbstporträtserie soll den Projektteilnehmenden Impulse für ihr eigenes kreatives Schaffen geben.

Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Je nach Vorstellungen und Bedürfnissen, Material- und Transportkosten sollen Förder/innen involviert werden.

Bei Interesse, Anmeldung zur Teilnahme unter sichbestimmen@web.de

 

Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.