Sie befinden sich hier: Index / Neues / Aktuelles / 

Vorankündigung: Erster Buchtitel über Inklusive Kulturpolitik

15.06.2017

Abbildung des Bucheinbandes

Zur diesjährigen Buchmesse erscheint erstmals eine hochinteressante Gesamtperspektive mit zahlreichen Expert*innen aus Kunst, Kulturpolitik, Gesellschaft und Wissenschaft sowie prominenten Künstlern mit Behinderungen über inklusive Kulturpolitik. Aus unterschiedlichsten Perspektiven wird hinterfragt, welches Bewusstsein und welche Maßnahmen die aktuelle Kulturpolitik entwickelt hat, um den Anforderungen an eine inklusive Gesellschaft nachzukommen – ja, sie mit ihrem kreativen Potenzial und ihren Möglichkeiten sogar maßgeblich zu befördern. Herausgeber ist Dr. Jakob Johannes Koch. Das Geleitwort stammt von der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmidt.

"In Deutschland leben 18 Millionen Menschen mit Beeinträchtigungen. Viele von ihnen sind als Künstler*innen tätig oder besuchen gerne Museen, Konzerte, Theater sowie andere kulturelle Veranstaltungen. Zeit also für den Inklusions-Check: Wie inklusiv ist die deutsche Kulturlandschaft? Und wie inklusiv ist die Kulturpolitik in Deutschland?"

Weiterhin geht das Buch den spannenden Fragen nach: Wie barrierefrei sind unsere Kultureinrichtungen? Wie zugänglich ist der Kunstgenuss für alle? Wie selbstverständlich werden Menschen mit Beeinträchtigungen in Kunst- und Kulturproduktionen eingeladen und eingebunden? In welchen Führungspositionen sind sie im Kulturbetrieb oder in Gremien zu finden? Wie steht es um die Barrieren in den Köpfen von Verantwortlichen und Entscheidern im Kulturbetrieb?

Neben vielen Impulsen, die das Buch geben will, gibt es eine weitere Anregung ganz praktischer Art. Wir wurden eingeladen, die jeweiligen Buchartikel mit einem anschließenden Glossar-Angebot zu versehen. Es handelt sich dabei um eine Sammlung möglicherweise erklärungsbedürftiger Wörter und Ausdrücke, die Bildungsbarrieren abbauen, das Lesen und Erfassen angenehmer gestalten sowie ein eindeutiges Verständnis sichern sollen. Dabei liegt das Sprachniveau über der klassischen Leichten oder einfachen Sprache.

Berücksichtigt wurden unterschiedliche Zielgruppen: nicht nur Menschen mit nicht akademischem Bildungshintergrund oder Leseschwächen, sondern auch Leser*innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist oder die keiner fremden Sprache mächtig sind sowie Interessierte, die sich bisher nicht mit dem vorliegenden Thema beschäftigt haben. 

Wünschenswert sicher für viele interessierte Menschen, dass ein solches Angebot Schule macht.

Mehr über das Buch und die Autoren erfahren Sie vorab auf der Webseite www.inklusive-kulturpolitik.de. 
Vorbestellungen werden schon entgegengenommen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an: inklusive-kulturpolitik@t-online.de oder auch an uns: willkommen@insiderart.de

Mehr zum Inhalt berichten wir nach dem Erscheinen am 15. September 2017.

 

Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.