Sie befinden sich hier: Index / Neues / Aktuelles / 

Chancengleichheit für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung

11.08.2017

Abbildung: garten der Kunsthochschule

Rund 7% der Studierenden geben an, eine studienerschwerende Beeinträchtigung zu haben. Darauf hat die Weißensee Kunsthochschule Berlin als Hochschule vorbildlich reagiert und angemessene Bedingungen für ein chancengleiches und barrierefreies Studium für Studierende mit einer Behinderung oder einer chronischen Krankheit geschaffen.

Voraussetzungen für das Studium sind weder ein bestimmter Notendurchschnitt oder entsprechende Wartesemester, sondern Bewerber*innen werden nach bestandener Eignungsprüfung und erfolgreichem Zulassungsverfahren angenommen. 

Studienbewerber*innen mit längerfristigen, gesundheitlichen Beeinträchtigungen haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Nachteilsausgleich zu stellen. Dazu zählen neben geh- und sehbehinderten, blinden, gehörlosen oder hörbehinderten Studierenden genauso Studierende mit chronischen Erkrankungen wie z. B. Morbus Crohn, Krebs, HIV-Infektion, Rheuma, Diabetes, Epilepsie u.a. nicht sichtbaren Behinderungen.

Ein formloses Anschreiben und ein fachärztliches Attest genügt zur Vorlage. Dies soll gewährleisten, dass die Prüfungsmodalitäten für jeden so angepasst werden, dass ihm durch eine Behinderung oder chronische Krankheit kein Nachteil entsteht. Insbesondere schriftliche und mündliche Prüfungskomponenten werden individuell barrierefrei gestaltet sein. Die künstlerische Eignung bleibt davon unberührt.

Ähnliches gilt für den Zulassungsantrag. Ist es aufgrund von Behinderung oder chronischer Krankheit nicht möglich, ein Praktikum ganz oder teilweise abzuleisten, wird auf Antrag hin ein Ausgleich geschaffen werden.

Auch während des Studiums werden angemessene individuelle Erleichterungen bei Prüfungen und sonstigen Leistungsnachweisen angeboten. Auch steht die allgemeine Studienberatung in Fragen zum Studium mit Behinderung und chronischer Krankheit von der Bewerbung bis zum Diplom, den Studierenden zur Seite.

Eine weitere Anlauf- und Beratungsstelle ist das StudierendenWERK BERLIN, das in allen Fragen, wie etwa Studienfinanzierung, Hilfen zum Lebensunterhalt oder Studienhelfer betreffen, Beratung und Unterstützung anbietet. Gleichermaßen berät und unterstützt das Studentenwerk bei der Zimmer- und Wohnungssuche, ebenso wie in Fragen der Mobilität auch außerhalb der Universität.

Weitere Beratung und Unterstützung gibt es in sozialrechtlichen Fragen, bei der Organisation und Finanzierung von Unterstützungsmöglichkeiten in Studium und Alltag, bei Gewährung technischer und personeller Hilfen, im Umgang mit Ämtern und Institutionen, bei der Bewältigung persönlicher Probleme und in Krisensituationen, bei psychosozialen Fragen.

Die Beratungsstelle hat zudem die Aufgabe übernommen, Studierende mit Beeinträchtigung Integrationshilfen nach dem Berliner Hochschulgesetz zur Verfügung zu stellen, so dass Anträge auf Studienassistenz, Büchergeld oder technische Hilfsmittel gestellt werden können.

Ein Team aus langjährig erfahrenen Berater*innen steht den Studierenden zur Verfügung. Die Beratung ist vertraulich und auf Wunsch anonym.

Interessenten wenden sich an Susan Lipp: Weißensee Kunsthochschule Berlin, Allgemeine Studienberatung Bühringstr. 20, 13086 Berlin, Tel. 030-47705-342, E-Mail: studienberatung@kh-berlin.de, Sprechzeiten: Di: 11-13 Uhr, Do 14-17 Uhr und nach Vereinbarung, telefonische Beratung: Di 14-16 Uhr, Mi 10-12 Uhr.


Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen


Welche Erfahrungen haben Sie mit Beratung, Kontakt bzw. mit einem Studium an anderen Kunsthochschulen gemacht?

Rufen Sie uns an (030/41728410) oder schreiben Sie uns (willkommen@insiderart.de). Wir möchten darüber berichten, natürlich auch gerne anonym. Gerne stellen wir positive, aber auch negative Beispiele vor oder fragen in den Hochschulen nach.


Foto: Abbildung der Weissensee Kunsthochschule, © Weissensee Kunsthochschule Berlin, Fotografin: Heike Overberg

Abbildung des Logos clicks4charity

Unterstützen Sie
Insider Art e.V.

PayPal:

Charity-SMS:

3 € an die 81190
Kennwort
"INSIDER ART"

Einkaufen mit:

Button zu Clicks4Charity. Dort können Sie Online einkaufen und Gutes tun! Wählen Sie Ihren persönlichen Shop und Sie spenden ohne Mehrkosten für Insider Art e.V.